zurück
Im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes „DeepGreen“ suchen wir für das Helmholtz Open Science Koordinationsbüro (http://os.helmholtz.de) in der Sektion Bibliothek und Informationsdienste (LIS) eine/einen

Projektkoordinator/in im Bereich Open Access

Kennziffer 0774

Für den Open-Access-Transformationsprozess braucht die Wissenschaft neue Formen der Zusammenarbeit mit den Verlagen. Einen möglichen Weg zeigt das DeepGreen-Projekt auf, das auf die automatisierte Verteilung von Artikeldaten von Verlagen an Repositorien setzt. In einer zweijährigen Projektphase soll dieser Weg aufbauend auf die erste Projektphase im Verbund mit den Projektpartnern weiter entwickelt werden.

Das erwartet Sie:

In diesem Projekt übernehmen Sie u.a. folgende Aufgaben:
  • Koordination und Weiterentwicklung der Aufgaben und Arbeitsabläufe im Rahmen der gesetzten Meilensteine
  • Zusammenarbeit mit den Projektpartnern
  • Kommunikation mit Partnern aus der Repositorienlandschaft
  • Erstellung von Berichten
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit, Pflege der Kommunikationsnetzwerke zu den internen und externen Projektpartnern und fachliche Vernetzung des Vorhabens
  • Repräsentation des Projekts auf Tagungen und in Workshops

Das bringen Sie mit:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Dipl. Univ.)
  • fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen beim Thema Open Science mit Schwerpunkt Open Access
  • fundierte Kenntnisse im Projektmanagement und Informationsmanagement
  • fundierte Kenntnisse über das wissenschaftliche Publizieren im digitalen Zeitalter
  • fundierte Kenntnisse über Standards, Workflows und Trends im Bereich Open-Access-Repositorien
  • fundierte Kenntnisse über relevante Akteure der Informationsinfrastruktur in Deutschland
  • hohe Kommunikationsfähigkeit (in Englisch und Deutsch)
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, auch bei der Zusammenarbeit über digitale Netzwerke
Startdatum: nächstmöglich
Befristung: 2 Jahre
Vergütung: Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 13 TVöD-Bund (Tarifgebiet Ost).
Arbeitszeit:Vollzeit (derzeit 39 h/Woche); Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.
Ort: Potsdam

Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem von spannenden Forschungsprojekten geprägten internationalen Arbeitsumfeld. Dem GFZ ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit flexibler Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung. Zudem befindet sich eine Kindertagesstätte auf dem Forschungsgelände.
Das GFZ ist als Partner bei Geo.X (www.geo-x.net) hervorragend mit anderen Einrichtungen der Geowissenschaften in Potsdam und Berlin vernetzt. Diese europaweit größte regionale Bündelung geowissenschaftlicher Kompetenz bietet erstklassige Kooperations- und Entwicklungsmöglichkeiten.
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 8. Juni 2018 (verlängert).
Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.
Ihre Bewerbungsunterlagen werden auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt.
Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Frau Buge unter +49 (0) 331-288-28787 gerne zur Verfügung.

Bewerben