zurück
Für die Sektion ID3 "IT-Dienste und IT-Betrieb" suchen wir einen

IT-Experten (w/m/d) – Schwerpunkt Identity & Access Management (IDM/IAM)

Kennziffer 3800

Die Stelle gehört zu einem Team, welches die institutsweiten Identitäten und LDAP Verzeichnisdienste, die automatisierte Rechtevergabe sowie die User-Provisionierung verantwortet und stetig das Ziel verfolgt, zukunftsweisende Technologien, Prozessoptimierungen und Prozessautomation voranzutreiben. In Kooperation und enger Abstimmung mit anderen Forschungseinrichtungen soll ein wesentlicher Baustein für eine nationale Forschungsdateninfrastruktur der Geo- und Umweltwissenschaften geschaffen werden.

Das erwartet Sie:

  • Anlage und Pflege von User-Objekten im IAM
  • Erteilung und Entzug von Berechtigungen in verschiedenen Systemen
  • Betreuung des technischen Betriebs, Anpassung und Weiterentwicklung der Identity Management Umgebung mit allen Schnittstellen
  • Analyse von Systemanforderungen, Erkennen von Optimierungspotenzial sowie Mitarbeit bei internen Projekten
  • Mitwirkung an der Automation von administrativen Prozessen
  • Beratung der Fachbereiche bei der Einbindung von Diensten und Services ins IAM

Das bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik, Wirtschaftsinformatik oder eines vergleichbaren Studienganges
  • Erfahrungen im Identity- und Access Management sind wünschenswert, aber keine Bedingung
  • Kenntnisse im Betrieb und im Umgang mit Verzeichnisdiensten (LDAP, Samba, AD) sind wünschenswert
  • Kenntnisse von Interpreter- und Skriptsprachen (Bash, PHP, PowerShell, Perl)
  • Kenntnisse mit relationalen Datenbanken
  • Erfahrungen im Betrieb und im Umgang mit Linux-Systemen
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Englischkenntnisse
Startdatum: 01.03.2020
Befristung: 2 Jahre (mit der Option der Entfristung)
Vergütung: Die Stelle ist nach TVöD Bund (Tarifgebiet Ost) mit der Entgeltgruppe 13 bewertet. Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Bestimmungen und den entsprechenden persönlichen Voraussetzungen.
Arbeitszeit: Vollzeit (derzeit 39 h/Woche); Die Stelle ist grundsätzlich Teilzeit geeignet.
Ort: Potsdam
Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem von spannenden Forschungsprojekten geprägten internationalen Arbeitsumfeld. Dem GFZ ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit flexibler Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung. Zudem befindet sich eine Kindertagesstätte auf dem Forschungsgelände.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 31.01.2020. Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online über den Button "Bewerben".

Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt.
Für telefonische Rückfragen steht Ihnen Frau Poralla unter +49 (0) 331-288-28787 gerne zur Verfügung.

Bewerben

validation