zurück
Für die Sektion "4.4 Hydrologie" suchen wir einen

Studentischen Mitarbeiter (w/m/d) für die statistische Datenanalyse im Projekt „Central Asian Water“

Kennziffer 2890

In Sektion 4.4 "Hydrologie" am GFZ-Potsdam suchen wir eine studentische Hilfskraft (HiWi, m/w/d), die uns bei der Aufbereitung und Analyse meteorologischer Messdaten unserer automatischen Wetterstationen in Zentralasien unterstützt. Diese Daten liegen momentan in Rohform vor und sollen der wissenschaftlichen Community zur Verfügung gestellt werden. Hierfür ist eine Qualitätssicherung notwendig. Die Tätigkeiten sind in das CAWa-Projekt (“Central Asian Water”) eingebunden, welches im Rahmen der Deutschen Wasserinitiative für Zentralasien („Berliner Prozess“) durch das Auswertige Amt gefördert wird.
Das CAWa-Team setzt sich aus Forschern in der Hydrologie und Klimatologie zusammen und zielt auf eine Analyse der Wechselwirkungen zwischen Klima und Wasserresourcen in Zentralasien ab. Die Hilfskraft wird aktiv zu diesem Projekt beitragen und soll insbesondere in die Publikation der hydro-meteorologischen Daten eingebunden werden. Im Rahmen der Tätigkeit besteht die Möglichkeit eine Abschlussarbeit (Bsc/Msc) anzufertigen.

Das erwartet Sie:

  • Datenprozessierung und -aufbereitung: Analyse von hydro-meteorologischen Messdaten
  • Qualitätsüberprüfung (inklusive der Identifizierung und Korrektur von fehlerhaften Messwerten und der Prüfung der Daten-Homogenität für unterschiedlichste Parameter)
  • Erarbeitung, Weiterentwicklung und Dokumentation von Routinen zur automatisierten Datenprüfung (mit der statistischen Skript-Sprache R)
  • Erarbeitung qualitätsgeprüfter Datensätze sowie deren statistische Analyse, graphischer Darstellung und Interpretation

Das bringen Sie mit:

  • Interesse an Meteorologie und/oder statistischer Datenanalyse
  • fortgeschrittenen Kenntnisse der Statistik
  • gute Kenntnisse der statistischen Skript-Sprache R (oder anderer Datenverarbeitungs-Software)
  • unabhängige, organisierte und präzise Arbeitsweise
  • gute Englisch- und/oder Deutschkenntnisse
Startdatum:  nächstmöglich
Befristung: 6 Monate
Vergütung:  Wir bieten eine angemessene Vergütung nach den Regeln der TDL (Tarifgebiet Ost). Aktuell: 9,87 €/h (ohne Abschluss); 11,49 €/h (B.Sc.)
Arbeitszeit: ca. 20h/Woche, die genaue wöchentliche Arbeitszeit kann individuell geregelt werden. Gelegentliche Heimarbeit ist möglich.
Ort: Potsdam
Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem von spannenden Forschungsprojekten geprägten internationalen Arbeitsumfeld. Dem GFZ ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund besteht die Möglichkeit flexibler Arbeitszeit- und Arbeitsplatzgestaltung. Zudem befindet sich eine Kindertagesstätte auf dem Forschungsgelände.

Das GFZ ist als Partner bei Geo.X (www.geo-x.net) hervorragend mit anderen Einrichtungen der Geowissenschaften in Potsdam und Berlin vernetzt. Diese europaweit größte regionale Bündelung geowissenschaftlicher Kompetenz bietet erstklassige Kooperations- und Entwicklungsmöglichkeiten.
Chancengleichheit ist fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von qualifizierten Frauen sehr. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 13. Juni 2019 per Email an Abror Gafurov (gafurov@gfz-potsdam.de) und / oder Lars Gerlitz (lgerlitz@gfz-potsdam.de).